Der Astro-Monat

Der Oktober 2020 in der spirituellen Astrologie: Eine Menge an Energie – Lebensfreude pur oder Spannungen im Übermaß. (Es liegt an dir.)

Alle gut zwei Jahre stehen sich die Sonne und der Energieplanet Mars im Tierkreis gegenüber. Allein das ist schon eine Situation, die viel Energie für Freudvolles oder auch viele Spannungen, die nach Erlösung drängen, anzeigt. Auch am Himmel erinnert ein sehr heller rötlicher Mars, der im Oktober fast die ganze Nacht über zu sehen ist, an diese starke Energie.

Dazu kommen im Oktober noch so einige Quadrate. Diese Aspekte lassen einen nicht mehr so weitermachen wie bisher, drängen – entsprechend der Lehre der Astrologie – vielmehr nach einem neuen, übergeordneten Bewusstsein. Mit der immer noch starken Präsenz von Jupiter, Pluto und Saturn im gesellschaftsrelevanten Steinbock wird dieses neue Bewusstsein nun von den Schicksalskräften auf der politischen und nationalen Ebene kompromisslos eingefordert. Agieren Staatschefs noch auf einer primitiven, unbewussten Ebene, sind auch aggressive und kriegerische Handlungen vorstellbar.

Durch die Waage als zentralem Tierkreiszeichen sowie der häufigen Betonung der Stellungen der Liebesplaneten Venus und Neptun spielen die Themen Liebe, das Miteinander und mehr Harmonie ebenfalls eine große Rolle in diesem vielfältigen Monat.

Zudem hat der Oktober ungewöhnlicherweise zwei Vollmonde – am ersten und am letzten Tag des Monats. Beim zweiten Mal steht der Vollmond außerdem beim inspirierenden Uranus. Der Monat endet also mit einem erhellenden und inspirierenden himmlischen Großereignis, nachdem er sich mit intensiven himmlischen Begegnungen sowieso nicht zurückgehalten hat.

*

Betrachten wir nun die einzelnen Planetenkonstellationen im Oktober und ihre Themen:
* 1.10., 23:04 Uhr: Vollmond im Widder

Der Monat beginnt mit einem fulminanten Energie-Vollmond in dem Zeichen, in dem sich aktuell auch der helle Mars aufhält, dem Widder. Erneuerungen stehen an, jedoch nur im Einklang mit den ästhetischen und partnerschaftlichen Vorstellungen der Waage. Du wirst fühlen können, ob das von dir gesuchte, eingeladene oder schon realisierte Neue zu deinen Vorstellungen von Liebe und ggf. zu deiner Partnerschaft passt. Wenn ja, wird sich viel Freude für beide ergeben.

* 2.10., 22:47 Uhr: Venus geht in die Jungfrau (bis 28.10.)

Einen Tag nach dem energievollen „Liebes-Vollmond“ begibt sich der Planet der Liebesgöttin in das Zeichen, das ihr am wenigsten entspricht. In der Astrologie heißt es, Venus ist „im Fall“. Die viel zu praktisch orientierten und zu detaillierten Vorstellungen der Jungfrau sind ihr eher fremd. Die Zeit kann aber genutzt werden, um Ordnung in dein Liebesleben zu bringen, dich in einem Akt der Heilung aus chaotischen oder anderweitig unguten Beziehungen zurückzuziehen und die infolgedessen frei gewordene Energie u.a. für einen liebevolleren Arbeitsalltag zu nutzen.

* 4.10., 15:31 Uhr: Pluto (Steinbock) wird wieder rechtläufig

Nach Jupiter und Saturn wird nun auch der dritte der im Steinbock befindlichen epochalen Himmelskörper wieder rechtläufig. Alle Energien in diesem Gesellschaftszeichen streben nun schnell einer neuen Zeit entgegen. Dabei wird alles Überholte und nicht mehr Zeitgemäße in den plutonischen „Ofen der Transformation“ geworfen und will und wird eine neue Form annehmen. Sperre dich nicht dagegen, sondern surfe auf und mit den Impulsen der – vor allem gesellschaftlichen und beruflichen – Erneuerungen.

* 7.10.: Merkur (Skorpion) in Opposition zu Uranus (Stier)

Ein Tag, an dem vorsichtig zu agieren ist, tendiert Merkur im Skorpion doch zu einer hoch-emotionalen und bisweilen gereizten Kommunikation. Auch das Denken scheint nun immer wieder unwägbaren Schwankungen ausgesetzt zu sein – eine Erscheinung, die durch Uranus noch extrem intensiviert wird. Alle möglichen Einfälle, Inspirationen und Ideen wollen bewusst im Sinne der evolutionären Erneuerung eingesetzt werden. Ansonsten besteht eine akute Gefahr für aggressive Ausbrüche der unterschiedlichsten Art.

* 9.10.: Mars (Widder) im Quadrat zu Pluto (Steinbock)

Es ist dies das erste von mehreren Quadraten von Mars und Sonne zu den drei „Giganten“ Pluto, Jupiter und Saturn im Steinbock. Bis in das dritte Monatsdrittel hinein bestimmen diese spannungsreichen Konstellationen das Zeitgeschehen. Sie weisen auf den Höhepunkt einer intensiven Zeit gesellschaftlicher und planetarer Veränderungen hin, die es so seit Jahrtausenden nicht mehr gegeben hat. Vielleicht könnte die auftretende Energie mit dem Zünden eines Antriebs verglichen werden, der die Menschheit nun endgültig in das neue Wassermannzeitalter respektive einen „aufgestiegenen“ Zustand bringen soll. Natürlich besteht immer noch die Gefahr, dass – bei entsprechender Borniertheit – die Antriebsrakete gegen eine Wand rast.

Schaue also so gut es geht wenigstens für dich persönlich, dass der Weg frei ist für eine neue Lebensphase. Dabei ist eine Frage zentral: „Hast du die Hinweise, die die Vorsehung dir seit Januar hat zukommen lassen, in deinem Leben umgesetzt?“ Wenn nicht: Im Oktober ist gerade noch Zeit, dies endgültig nachzuholen.

* 11.10.: Venus (Jungfrau) im Trigon zu Uranus (Stier)

Hast du in deine Beziehungen und in dein Liebesleben bis heute noch nicht die seit dem 2.10. angemahnte Ordnung gebracht, dann wird dich der Evolutionsplanet Uranus in seiner inspirativ-spontanen Weise auf all das hinweisen, was diesbezüglich noch zu ändern ist. Betrachte so sachlich wie es geht die Qualität deiner Liebe(sbeziehungen) und verbessere das, was zu verbessern ist!

* 11.10.: Sonne (Waage) im Quadrat zu Jupiter (Steinbock)

Am selben Tag drängt auch die Sonne zu einem erfüllenden und schönen Leben – am besten in harmonischer Zweisamkeit. Doch wird auch deutlich, welche gesellschaftlichen und beruflichen Aspekte einem solchen Leben ggf. noch im Weg stehen. Du bist gefordert, so gut es geht alles unter einen Hut zu bringen.

* 12.10.: Jupiter (Steinbock) im Sextil zu Neptun (Fische) und
* 12.10.: Merkur (Skorpion) im Sextil zu Venus (Jungfrau)

Der persönliche Liebesplanet Venus und der universelle Liebesplanet Neptun tragen nun dazu bei, sowohl gesellschaftliche Spannungen als auch persönliche emotionale Unstimmigkeiten, die sich oft in Form einer Gereiztheit zeigen, mit liebevollen Schwingungen zu versehen. Somit sollten sowohl Politiker als auch du persönlich die Liebe und deren Vermehrung zu einem Aspekt des Handelns machen.

Der gesellschaftliche Aspekt mit Jupiter ist sogar noch bis ca. Mitte November wirksam. D.h. eine Verbindung von Politik und mehr Liebe wäre eine große Unterstützung bei den aktuellen schwierigen gesellschaftlichen Prozessen.

* 14.10., 1:25 Uhr: Sonne (Waage) in Opposition zu Mars (Widder)

In der Nacht vom 13. auf dem 14.10. stehen sich Sonne und Mars gegenüber. Somit strahlt der Rote Planet die gesamte Nacht über vom Himmel. Mit den Zeichen Waage und Widder, in denen die beiden Himmelskörper stehen, ist auch dies letztlich eine Aufforderung, sich in Richtung von mehr Liebe und Harmonie zu bewegen und sich dadurch zu erneuern.

* 14.10.: Merkur (Skorpion) wird rückläufig (bis 3.11.)

Eigentlich sollten diese drei Wochen wieder einmal die Gelegenheit bieten, sich zurückzuziehen, zu besinnen und in Ruhe das Geschehen zu überdenken. Dies wird in diesem Jahr aber von dem Vorwärtsdrängen der drei Steinbock-Planeten Jupiter, Pluto und Saturn überlagert. Somit macht es vor allem Sinn, sich auf die stattfindenden evolutionären Prozesse zu besinnen und welchen Beitrag du persönlich dazu leisten kannst – um dann am 3.11. gleich mit der Umsetzung deiner Erkenntnisse zu beginnen, die dich weiter auf einen neuen Lebensabschnitt bringen und zu neuen, zeitgemäßen Projekte führen sollen.

* 15.10.: Sonne (Waage) im Quadrat zu Pluto (Steinbock)

Ein weiteres der Oktober-Spannungsquadrate. Dieses Mal geht es besonders darum, das zu verändern, was in deinen Beziehungen, in der Liebe und überhaupt in Bezug auf ein erfüllendes, harmonisches Leben bei dir noch nicht stimmt. Frage dich doch auch, was du tun kannst, um noch mehr Liebe in die Welt zu bringen, und setze gleich um, was du diesbezüglich erkannt hast!

* 16.10., 21:30 Uhr: Neumond in der Waage

Auch dieser Neumond gestaltet sich nicht so harmonisch wie in sonstigen Jahren. Die gleichzeitigen Quadrate von Sonne und Mond zu Pluto und Saturn bringen wiederum die gesellschaftlichen „Hintergründe“ mit ins Spiel und weisen darauf hin, wie auch das persönliche Leben von diesen Bereichen überschattet und mitbestimmt wird. Doch auch hier gilt wieder: Lass dich nicht davon abbringen, so viel Liebe wie möglich zu leben!

* 18.10.: Sonne (Waage) im Quadrat zu Saturn (Steinbock)

Das dritte der großen Oktober-Spannungsquadrate: Der „Prüfer“ Saturn betrachtet nun das Geschehen der letzten Monate und wird dich wissen lassen, in welche Richtung du dich ggf. noch zu bewegen hast. Nutze die rückläufige Merkurzeit, um genau zu schauen, wohin es für dich gehen soll und überlege dir, wie du dies dann ab dem 3.11. auch im Außen realisieren kannst!

* 18.10.: Venus (Jungfrau) in Opposition zu Neptun (Fische) und
* 19.10.: Venus (Jungfrau) im Trigon zu Jupiter (Steinbock)

Die persönliche Liebe der Jungfrau-Venus, die durchaus auch heilerische Aspekte umfasst, bewegt sich in diesen Tagen in Richtung universelle Liebe und erfährt dadurch eine intensive Erweiterung. Wenn du in deinem Partner bzw. deiner Partnerin nicht nur einen Menschen, sondern auch das Wirken eines göttlichen Prinzips erkennen kannst, dann wirst du diese beiden Tage gut für deine Erweiterung nutzen können. (Im tantrischen Umfeld werden diese göttlichen Prinzipien bei Männern „Shiva“ und bei Frauen „Shakti“ genannt.)

* 19.10.: Mars (Widder) im Quadrat zu Jupiter (Steinbock)

Oktober-Spannungsquadrat Nummer 4: Wiederum drängt der Energieplanet nach einer Erneuerung gesellschaftlicher Strukturen. Die Menschheit und damit wir alle bekommen in diesem Jahr diesbezüglich wirklich sehr viele Hinweise. Es geht gerade wohl um sehr Vieles und Entscheidendes im Prozess der planetaren Evolution.

* 20.10.: Merkur (Skorpion) in Opposition zu Uranus (Stier)

Wer immer noch nicht weiß, was er zur aktuellen Evolution von Erde und Gesellschaft beitragen kann und soll, wird nun noch einmal vom Inspirationsplaneten Uranus darauf hingewiesen, was das sein könnte. Und es wird sicher auch damit zu tun haben, eventuell noch vorhandene emotionale Blockaden und Verhaftungen aufzulösen und die Grundschwingung deiner Gefühle zu erhöhen – von trennenden Gefühlen wie Wut, Angst und Kummer weg und hin zu Herzensgefühlen wie Mitgefühl, Liebe, Toleranz, Offenheit, Freude, Mut und Vertrauen.

* 21.10., 10:49 Uhr: Lilith geht in den Stier (bis 18.7.2021)

Neun Monate stehen bevor, in denen die Naturverbundenheit und die Wahrnehmung des Planeten Erde auf vielerlei Weise eine große Rolle spielen. Stelle dir nun zu Beginn dieser Zeit doch Fragen wie die folgenden: „Wie sieht mein persönliches Verhältnis zur Erde aus?“ „Habe ich (genügend) Vertrauen zum Leben und in die Schöpfung?“ „Wie kann ich meine Naturverbundenheit noch besser spüren und in meinen Alltag integrieren?“ „Wie kann ich meine Kommunikation mit der Natur und mit meiner Seele noch verbessern?“

Die Erde wird dich sowieso „wissen lassen“, ob dein Verhältnis zu ihr passt oder ob du da noch etwas zu verbessern hast. Darum rücke dieses Thema idealerweise gleich zu Anfang der Lilith-im-Stier-Periode in dein Bewusstsein!

* 21.10.: Venus (Jungfrau) im Trigon zu Pluto (Steinbock) und
* 24.10.: Venus (Jungfrau) im Trigon zu Saturn (Steinbock)

Gut vier Tage lang wird uns allen gezeigt, dass und wie die Liebe immens dazu beitragen kann, die Verhältnisse auf Erden in eine bessere Richtung zu lenken. Der mit der Begegnung der Schicksalsplaneten Saturn und Pluto verbundene „Paukenschlag“, der schon ab Januar das Jahr 2020 immens geprägt hat, erfährt nun eine Harmonisierung und „Enthärtung“ – jedoch nur, wenn der Fluss der Liebe mit ins Boot geholt wird oder wenn zumindest kein Widerstand gegen liebevolles Handeln gezeigt wird.

* 23.10., 0:59 Uhr: Sonne geht in den Skorpion (bis 21.11., 20:39 Uhr)

Wie jedes Jahr um diese Zeit beginnen nun die vier „dunklen Tierkreiszeichen“. Die Nächte sind lang, die Tage kurz und kühl. Es wird Zeit, dich in das Innere – deiner Behausung und deiner Psyche – zurückzuziehen und dabei die Verbindung zu deiner Seele und ihrem Auftrag auf Erden zu stärken.

Der rückläufige Merkur macht einen Rückzug leichter als sonst, die aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen aber schwerer. Doch sind Letztere am besten mit in deine Innenschau einzubeziehen. Infolgedessen werden die gesellschaftlichen Aspekte den Auftrag deiner Seele deutlicher sichtbar werden lassen.

* 23.10.: Sonne (Skorpion) in Opposition zu Lilith (Stier)

Dieser Aspekt wird wohl vieles deutlich machen in Hinblick auf die Einbettung der Menschheit – und damit auch von uns allen – in die Natur dieses Planeten. Auch wird uns bis in die Tiefen unseres Seins klar werden, wie unser aller Wohlbefinden von einem der Schöpfungsintention entsprechenden Verhältnis zur Erde abhängt.

Ansonsten kann man nur spekulieren, in welcher Weise sich uns die Erde in der folgenden Zeit mitteilen wird und welche Arten von Versuchen einer Bewusstwerdung „sie“ wählen wird.

* 25.10.: Sonne in Konjunktion mit Merkur (Skorpion)

„Die Sonne bringt es an den Tag.“ Besonders in Verbindung mit dem Kommunikations- und Gedankenplaneten Merkur. Heute geht es darum, über die tiefsten Tiefen deiner Seele, über deine Sehnsüchte und deine Wünsche an das Leben sowie über Lust und Leidenschaften zu sprechen oder gar darüber zu schreiben. Ein geselliger Tag mit offenen Menschen, die an deiner Ganzheit interessiert sind: So etwas würde „dem Himmel“ heute sicher gut gefallen.

* 27.10.: Merkur (Skorpion) in Opposition zu Lilith (Stier)

Nun dehnt sich das Redethema gleich wieder auf die Natur aus. „Mit der Natur reden“ und der Erde deine Wünsche und Vorstellungen zeigen oder die Erde respektive die Natur fragen, was sie dir über deine Erfüllung im Leben mitteilen kann – das alles sind heute ideale Unternehmungen.

Auch eine „Vision Quest“ ist anzuraten. Unter bestimmten Voraussetzungen kann diese auch zu Hause erfolgreich unternommen werden, was bei dem nun wohl schon sehr kühlen Wetter draußen sogar erfolgversprechender sein kann.

* 28.10., 2:33 Uhr: Merkur (rückläufig im Skorpion) geht in die Waage (bis 10.11, 22:52 Uhr)
* 28.10., 2:40 Uhr: Venus (Jungfrau) geht in die Waage (bis 21.11., 14:21 Uhr)

Dem Liebesplaneten entspricht die beziehungsorientierte Waage viel mehr als die kühle, praktisch orientierte Jungfrau, und auch der kommunikative Merkur redet nun wieder gerne über die schönen Seiten der Liebe. Nur die Sonne steht natürlich weiterhin im Skorpion und lässt uns die anderen, tiefergründigen Aspekte des Lebens weiterhin nicht ganz vergessen. Insgesamt sollte sich die Zeit jedoch leichter anfühlen – wäre da nicht wieder die zunehmende Annäherung von Jupiter und Pluto im Steinbock und deren gesellschaftliche Implikationen.

* 31.10.: Sonne (Skorpion) in Opposition zu Uranus (Stier) und
* 31.10., 15:48 Uhr: Vollmond im Stier

Mit diesem zweiten Vollmond im Monat Oktober, dieses Mal im Stier beim Evolutionsplaneten Uranus, endet der Monat mit einem weiteren „himmlischen Großereignis“. Die Sonne erleuchtet den Tag, Vollmond und Uranus die Nacht. Ein astronomisch-astrologisches Symbol für Uranus ist die Sonne mit Pfeil nach oben (in Richtung höhere Bewusstheit). Somit wird die heutige ganzheitliche Verbindung von Sonne und Mond mit einem Angebot versehen sein, eventuell vorhandene schwierige Situationen durch die inspirierende und erhellende Kraft des bewusstseinserweiternden Uranus zu überwinden.

*

Ein intensiver, spannungsreicher, aber auch inspirierender und bewusstseinserweiternder Monat mit dem Angebot einer neuen, tieferen Verbindung zur Erde und dem Auftrag zu „mehr Liebe Wagen“, geht zu Ende. Ich wünsche uns allen, dass wir seine Angebote nutzen und so die Spannungen für uns minimieren können.

Auch der kommende November hat noch so einiges an Spannungen und Erweiterungsmöglichkeiten zu bieten, bevor sich im Dezember ab der Monatsmitte die astrologische Wetterlage umfassend umstellen wird.

Peter Beck

* * *   * * *