Veranstaltungen

Planeten- und Fixstern-Meditationsabende online 

Ich freue mich, online je einen Planeten- und einen Fixstern/Galaxien-Meditationsabend pro Monat (10-mal im Jahr) anbieten zu können.
Allgemeine und technische Informationen dazu weiter unten auf dieser Seite.
Hier die beiden nächsten Veranstaltungen mit Anmeldemöglichkeit:

1. Nächster Fixsternmeditationsabend: 29. September 2022, 20:00 bis 22:00 Uhr (inkl. zehn Minuten Pause) online über Zoom:

M13 – Kugelsternhaufen der Weisheit 

Kommen wir mit Kugelsternhaufen in energetischen Kontakt, erfahren wir viel über die Zeit vor dem „Sündenfall“, also bevor unser Bewusstsein in die Vereinzelung ging. Dadurch erhalten wir auch viele Informationen über das wahre Sein und die Weisheit, die dieses Universum durchzieht – und uns selbst.

Neben einer meditativen Reise zu einem Vertreter dieser außergewöhnlichen und uralten Sternengebilde wird es wieder einiges Wissenswerte zu Kugelsternhaufen als Begleiter unserer Galaxis sowie zu ihrer erstaunlichen „Verjüngungstechnik“ geben. 

Beitrag: 22 Euro oder über 6-er Karte „Peter“ für 110 Euro

Anmeldung: Bitte bis zum 27. September über meine E-Mail: peter.beck@fen-net.de

Abmeldungen sind ggf. bis zum 28. September kostenlos möglich. Am 29. September und bei Nicht-Erscheinen fällt der gesamte Beitrag an.

*

2. Nächster Planetenmeditationsabend: 15. September, 20:00 bis 22:00 Uhr (inkl. zehn Minuten Pause) online über Zoom:

Schöpfergötter amerikanischer indigener Völker: Sedna und Quaoar – Zwergplaneten jenseits der Neptunbahn

Beide Himmelskörper haben mit dem Thema unserer Schöpferkraft zu tun.

Bei den Inuit ist Sedna eine Meeresgöttin und die Herrin über die Tiere des Ozeans. Sie war die Tochter des Schöpfergottes Anguta und seiner Frau.

Sednas‚ Geschichte zeigt uns die Bereiche in unserem Leben, in denen wir aus der Einheit und Schöpferkraft heraus – und auf Erden oft in ein Täter-Opfer-Spiel – gegangen sind. So erinnert uns Sedna daran, wer wir in unserem Innersten wirklich sind.

Quaoar ist bei den kalifornischen Tongva-Natives die große Schöpfungskraft, die die »Höheren« (Götter) in die Existenz singt und tanzt.

Quaoar weist uns darauf hin, dass wir die Verbindung zur Quelle in uns haben und fragt uns wie wir damit umgehen, d.h. wie wir unseren Weg aus dem Karma finden. (Karma zeigt uns die Lektion, die wir dafür noch zu lernen haben.) So führt uns Quaoar zurück zu unserem Schöpfungspotenzial, das das kosmische Chaos in eine Form bringt.

Neben einer meditativen Reise in die äußeren Bereiche des Sonnensystems und auch zu unserer ur-eigenen Schöpferkraft gibt es an diesem Abend Informationen zu diesen beiden Himmelskörpern und zu ihrer Entdeckung aus dem astronomischen, astrologischen, mythologischen und spirituellen Bereich.

Beitrag: 22 Euro oder über 6-er Karte „Conny“ für 110 Euro

Anmeldung: Bitte bis zum 13. September über E-Mail Conny Wellenhöfer: conny@schulen-der-weisheit.de

*

Es folgen allgemeine Informationen zu den beiden Meditations-Reihen:

Planeten- und Sternmeditationen – nun online

Seit 2002 hat es über 17 Jahre hinweg Planeten- und Sternmeditationen mit mir persönlich gegeben. Bei insgesamt vier Durchgängen haben wir an jedem Meditations-Abend je einen Fixstern, Sternhaufen, eine Galaxie, einen Planeten oder anderen wichtigen Körper im Sonnensystem sowie Sonne und Mond besser kennen gelernt: astronomische und astrologische Informationen dazu in Form eines kleinen Vortrags sowie unseren eigenen seelischen Bezug zu dem entsprechenden Sternenwesen über eine längere geführte Meditationsreise zum spirituellen Thema des jeweiligen Himmelskörpers.

Gerade rechtzeitig vor dem Realitätswechsel im Frühjahr 2020 waren wir mit dem vierten Durchgang fertig geworden. Und nun warte ich seit einem Jahr auf die Möglichkeit, den fünften Durchgang beginnen zu können. Das lässt immer noch auf sich warten und kann zu gegebener Zeit mit persönlicher Anwesenheit auch parallel zu den online-Abenden wieder beginnen.

Inzwischen habe ich jedoch Erfahrungen damit sammeln können, dass auch online-Meditations-Abende sehr erfüllend sein und sich energetisch und auch herzlich verbunden anfühlen können. Somit möchte ich nun diese Reisen zu 27 Fixsternen und Sternhaufen sowie zu ca. 15 Planeten und anderen Körpern des Sonnensystems mit denjenigen von Euch unternehmen, die Lust und Zeit dazu haben – nun von zu Hause aus über Internet/Zoom.

Ich glaube, dass es nicht nur mir sehr gut tun kann, sich in dieser Zeit zunehmender Enge (Ängste) wieder bewusst mit der Weite und der universellen Intelligenz der Welt der Sterne und Galaxien zu verbinden. Dazu mögen unsere Abende ihren Beitrag leisten.

Ab Mai 2021 gibt es nun zwei neue Durchgänge von Planeten- und Sternmeditations-Abenden online:

  1. Der meditative Durchgang durch 15 Planeten und Kleinplaneten des Sonnensystems erfolgt im Rahmen der „Schulen der Weisheit“ von Conny Wellenhöfer jeweils am dritten Donnerstag im Monat von 20:00 bis 22:00 Uhr (inkl. 10 Minuten Pause).
  2. Die Fixstern- und Galaxien-Meditationsabende werden von mir veranstaltet und finden jeweils am letzten Donnerstag im Monat statt – ebenfalls von 20:00 bis 22:00 Uhr (inkl. 10 Minuten Pause).

-> Mehr zu den aktuellen Abenden und Anmeldung oben.

Technik: Zoom. Den Link dazu erhalten die angemeldeten Teilnehmer/innen am Tag vor der Meditation nach der Überweisung des Beitrags an die nach der Anmeldung übermittelte Kontonummer.

Dieser Link wird am entsprechenden Abend kurz vor 20 Uhr angeklickt oder – wenn das nicht funktioniert – in die Befehlszeile eines Browsers kopiert. Dann gewähre ich den Zutritt zum virtuellen Meditationsraum. Für die Teilnehmenden ist die Verwendung von Zoom kostenlos. Beim ersten Mal wird ein kleines Zoom-Programm auf dem Rechner bzw. Handy installiert.

Für technische Schwierigkeiten beim Einwählen bin ich nicht verantwortlich. Ggf. schon etwas früher probieren, den Link aufzurufen bzw. zu kopieren.

Beitrag: Pro Abend 20 Euro. Sechserkarte: 110 Euro (unterschiedliche Karten für die beiden Reihen, da die Abrechnung einmal über die Schulen der Weisheit, das andere Mal über mich erfolgt)

Es können auch einzelne Abende, d.h. Himmelskörper nach Belieben besucht werden – immer mit Anmeldung.

Mindestteilnehmer*innen-Zahl: zehn. Ich behalte mir vor, nur eine bestimmte Anzahl in der Reihenfolge der Anmeldungen zuzulassen, damit ich das Ganze organisatorisch gut durchführen kann.

Ich freue mich auf Euch – auch über Bildschirm. (Am Ende der Probeabende waren viele froh, nach den tiefgehenden Meditationen nicht mehr mit dem Auto nach Hause fahren zu müssen  : )

Mit herzlichen Planeten- und Sternengrüßen

Euer Peter Beck

* * *