Veranstaltungen

Planeten- und Fixstern-Meditationsabende online 

Ich freue mich, auch in diesem Jahr online je einen Fixstern/Galaxien-Meditationsabend pro Monat (10-mal im Jahr, außer im August und Dezember) anbieten zu können.
Die auf unser Sonnensystem bezogenen Planeten-Meditationen finden ebenfalls zehnmal im Jahr an jedem ersten Sonntag Abend im Monat statt (außer im August und Januar). 

____

Nächster Planeten-Meditationsabend: Sonntag, 5. Mai 2024, 20 bis 22:00 Uhr (inkl. zehn Minuten Pause) online über Zoom:

Die vier großen Asteroiden zwischen Mars und Jupiter – vier Aspekte der Weiblichkeit 

Neben den Seiten der Weiblichkeit, die von Mond und Venus repräsentiert werden, gibt es weitere interessante weibliche Aspekte, die in der Astrologie u.a. von vier relativ großen Himmelskörpern repräsentiert werden, die zwischen den männlichen Planeten Mars und Jupiter im sog. Asteroidengürtel die Sonne umkreisen.    

Wir werden uns an diesem Abend diesen vier Himmelskörpern und „ihren“ Göttinnen Ceres, Vesta, Pallas und Juno annähern. In einer Seelenreise erforschen wir, zu welchen der vier wir selbst vielleicht einen tieferen Bezug haben und was das für unser Leben bedeuten könnte. Dazu gibt es wie immer viele Informationen zu Ceres, Vesta, Pallas und Juno aus dem astronomischen, astrologischen und spirituellen Bereich.

Beitrag: 25 Euro oder über 6-er Karte für 130 Euro

Anmeldung: Bitte bis zum 3. Mai über meine E-Mail: peter.beck@fen-net.de

Abmeldungen sind ggf. bis zum 4. Mai kostenlos möglich. Am 5. Mai und bei Nicht-Erscheinen fällt der gesamte Beitrag an.

*

Nächster Fixstern-Meditationsabend: Donnerstag, 25. April 2024, 20:00 bis 22:00 Uhr (inkl. zehn Minuten Pause) online über Zoom:

Die drei Gürtelsterne des Orion: Alnilam, Alnitak und Mintaka und ihr Sternentor

Nach der weiblichen Kassiopeia mit Shedir, die im März im Mittelpunkt der neuen Reihe von Fixsternmediationen gestanden hat, geht es im April um drei Sterne in einem der am männlichsten zu nennenden Sternbilder, im Orion. 

Von der Erde aus gesehen bilden die Sterne mit den faszinierenden Namen Alnilam, Alnitak und Mintaka eine energiereiche Formation, zu der nicht nur die alten Ägypter einen starken Bezug hatten: so stark, dass sie die drei Pyramiden von Gizeh genau an der Winkelformation dieser drei Sterne ausgerichtet haben.

Dazu bilden die Gürtelsterne vielen Überlieferungen nach ein Sternentor, das besonders für den Teil der Menschheit mit orionischem Seelenhintergrund eine große Bedeutung hatte und vielleicht wieder haben wird.

Wir werden an diesem Abend die Gemeinsamkeiten, aber auch die Unterschiede zwischen den drei Gürtelsternen und andere Informationen aus dem astronomischen und energetisch-mythologischen Bereich dazu kennen lernen. In einer Meditation werden wir dann zu diesem Sternentor reisen, um zu schauen, welche Bedeutung dieses für unsere Seele haben könnte.

Ein sicher für uns alle spannender Abend wartet auf uns.  

Beitrag: 25 Euro oder über 6-er Karte für 130 Euro

Anmeldung: Bitte bis zum 23. April über meine E-Mail: peter.beck@fen-net.de

Abmeldungen sind ggf. bis zum 24. April kostenlos möglich. Am 25. April und bei Nicht-Erscheinen fällt der gesamte Beitrag an.

* * *

Es folgen allgemeine Informationen zu meinen Meditations-Reihen:

Planeten- und Sternmeditationen – nun online

Seit 2002 hat es über 17 Jahre hinweg Planeten- und Sternmeditationen mit mir persönlich gegeben. Bei insgesamt vier Durchgängen haben wir an jedem Meditations-Abend je einen Fixstern, Sternhaufen, eine Galaxie, einen Planeten oder anderen wichtigen Körper im Sonnensystem sowie Sonne und Mond besser kennen gelernt: astronomische und astrologische Informationen dazu in Form eines kleinen Vortrags sowie unseren eigenen seelischen Bezug zu dem entsprechenden Sternenwesen über eine längere geführte Meditationsreise zum spirituellen Thema des jeweiligen Himmelskörpers.

Gerade rechtzeitig vor dem Realitätswechsel im Frühjahr 2020 waren wir mit dem vierten Durchgang fertig geworden. Danach begann der fünfte Durchgang, der Zeit entsprechend online über Zoom.

Inzwischen habe ich viele Erfahrungen damit sammeln können, dass auch online-Meditations-Abende sehr erfüllend sein und sich energetisch und auch herzlich verbunden anfühlen können.

Inzwischen stehen wir am Ende der Abende zu den 27 Fixsternen, Sternhaufen und Galaxien. Diese werden dann um weitere Fixsterne ergänzt, die noch nicht in meinem Büchern beschrieben wurden. 

Der zweite Durchgang mit Meditationsabenden zu ca. 15 Planeten und anderen Körpern des Sonnensystems hat am 7 .Mai 2023 begonnen. 

Ich glaube, dass es vielen von uns sehr gut tun kann, sich in dieser Zeit zunehmender Enge (Ängste) wieder bewusst mit der Weite und der universellen Intelligenz der Welt der Sterne und Galaxien zu verbinden. Dazu mögen diese Abende ihren Beitrag leisten.

Verwendete Technik: Zoom. Den Link dazu erhalten die angemeldeten Teilnehmer/innen spätestens am Tag vor der Meditation nach der Überweisung des Beitrags an die nach der Anmeldung übermittelte Kontonummer.

Dieser Link wird am entsprechenden Abend kurz vor 20 Uhr angeklickt oder – wenn das nicht funktioniert – in die Befehlszeile eines Browsers kopiert. Dann gewähre ich den Zutritt zum virtuellen Meditationsraum. Für die Teilnehmenden ist die Verwendung von Zoom kostenlos. Beim ersten Mal wird ein kleines Zoom-Programm auf dem Rechner bzw. Handy installiert.

Für technische Schwierigkeiten beim Einwählen kann ich nicht verantwortlich sein. Ggf. bitte schon etwas früher versuchen, den Link aufzurufen bzw. zu kopieren.

Es können auch einzelne Abende, d.h. Himmelskörper nach Belieben besucht werden – bitte immer mit rechtzeitiger Anmeldung.

Mindestteilnehmer*innen-Zahl: zehn. Ich behalte mir vor, nur eine bestimmte Anzahl in der Reihenfolge der Anmeldungen zuzulassen, damit ich das Ganze organisatorisch gut durchführen kann.

Ich freue mich auf Euch – auch über Bildschirm. (Am Ende der Abende waren viele auch immer wieder froh, nach den tiefgehenden Meditationen nicht mehr mit dem Auto nach Hause fahren zu müssen, und vor allem nicht bei ungünstigem Wetter  : )

Mit herzlichen Planeten- und Sternengrüßen

Euer Peter Beck

* * *