Sternmeditation August

Mittwoch, 7. August 2019, 19:30 bis 21:45 Uhr (ankommen ab 19:15 Uhr)

Sternenabend mit Meditation: CHIRON – „Der verwundete Heiler“

Viele Ergebnisse moderner quantenphysikalischer und quantenbiologischer Experimente zeigen uns eine Realität, die ganz anders erscheint als diejenige, die in unserer Massenkultur vorherrscht. Dort ist unser Körper ein fein abgestimmtes Instrument, das potenziell mit dem gesamten Universum in Verbindung steht. Unser Gehirn ist eine Übersetzungsstation für den universellen Geist, und das getrennte Individuum erscheint als eine unserer größten Illusionen.
Eine mythologische Figur, die diese Verbundenheit mit Allem-was-ist sowie ein harmonisches Zusammenwirken zwischen Körper und Geist symbolisiert, ist der Kentaur Chiron, halb Tier und halb Mensch. In der Tat zeigen Experimente auch, dass die Harmonie und Verbundenheit, die diese Figur repräsentiert, sogar eine entspannende Wirkung auf unsere DNS haben, was zu einer heilsamen, zufriedenen und ausgeglichenen Gemütslage führt. Auch astrologisch gesehen zeigt uns Chiron „unsere größte Wunde“, die in dieser Inkarnation zu heilen ist.

Neben einer Meditation im Sinne dieser heilsamen Harmonie gibt es an diesem Abend wieder Informationen zu dem Asteroiden Chiron am Himmel aus dem astronomischen, astrologischen und spirituellen Bereich.

Ort: Meisenweg 6, 91094 Langensendelbach (zwischen Baiersdorf, Marloffstein und Effeltrich); Anfahrt: in der Mitte des Dorfes visàvis vom Gasthaus Zametzer in die Honingser Str.; nach etwa 350 m vor dem Stromverteilertürmchen links in den Meisenweg; 3. Haus rechts.

Anmeldung: Bitte bis zum 6. August via E-Mail an peter.beck@fen-net.de

Beitrag: 15 Euro oder mit der Meditations-Karte

(Bitte beachten: Bis zum 6. August sind eventuelle Abmeldungen kostenlos. Bei Abmeldung am Meditationstag selbst wird der Teilnahmebetrag fällig, da dann in der Regel niemand mehr nachrücken kann.)

* * *